Rückwand - Folie, Platten oder selbsgebaut

Eine passende und ansprechende Rückwand ist ein wichtiger Teil, um ein Stück mehr Atmosphäre ins Aquarium zu zaubern. Es gibt auf dem Markt zahlreiche Motivfolien, spezielle 3D-Effekte, aber auch Strukturrückwände. Sie verstärken die Tiefenwirkung des Aquariums und heben die Dekoration optisch hervor.

Aquariumfolien sind am beliebtesten, da diese leicht anzubringen sind und einen tolle Atmosphäre zaubern. Es gibt Folien mit Unterwassermotiven, wie eine Felsenrückwand oder eine grünes Pflanzenaquarium.  Daneben erfreuen sich einfarbige Rückwände, vorzugsweise in Schwarz immer größerer Beliebtheit. In Kombination mit einem dunklen Bodengrund, kommen die strahlenden Farben der Fische und das satte Grün der Pflanzen besonders gut zur Geltung.

Strukturrückwände sind meist in verschiedenen Modulen erhältlich, lassen sich individuell zuschneiden und dann mit speziellem Aquariumkleber bzw. Silikon in das Aquarium kleben. Bastler können sich diese Rückwände auch selbst anfertigen, was jedoch oft viel Geduld und Zeit in Anspruch nimmt. Wie bei allem Aquarieninventar ist hier auch darauf zu achten, spezielle Materialien für Aquarien zu verwenden, um eine schädliche Wirkung auf das Aquarium zu vermeiden. Deswegen raten wir Einsteigern von dieser Art Rückwand ab.

Wird ein Aquarium als Raumteiler verwendet ist es meist schöner, auf eine Rückwand zu verzichten.