Bodengrund - Aquarium Sand oder Kies kaufen ?

Der Aquarim Bodengrund übernimmt im Aquarium viele wichtige Aufgaben. Er filtert das Wasser, bietet Nährstoffe und Halt für Pflanzen und ist durch Bakterien am Abbau von Tier- und Pflanzenresten beteiligt. Grundsätzlich läßt sich der Aquarium Boden in Sand und Kies unterscheiden. Da Quarz der Hauptbestandteil von Sand und Kies ist, werden diese auch als Quarzsand und Quarzkies bezeichnet.

Ich gebe Dir hilfreiche Informationen darüber, ob Du Aquarium Kies kaufen oder doch eher zu Sand greifen sollst.

Auf dieser Seite findest du:

Was ist der Unterschied zwischen Sand und Kies?

Ganz einfach: Bis zu einer Körnung von 2 mm spricht man von Sand. Alles größer 2 mm Korngröße wird als Kies bezeichnet. Normalen Aquarium Sand bekommst Du in einer Körnung von 0,5 - 2 mm zu kaufen. Feiner Aquarium Sand kauft man oft in einer Körnung von 0,1 - 0,5 mm oder noch feiner. Noch mehr Details zum Thema Sand finden sich auf Wikipedia.

 

Aquarium Kies oder Sand Körnung Vergleich

 

Aber Achtung, oft wird von feinem Aquarium Kies gesprochen, womit aber eigentlich noch Sand gemeint ist. Hier solltest Du aufpassen, dass es nicht zu Missverständissen kommt. Daher achte beim Aquariumsand kaufen immer auf die richtige Korngröße.

Welchen Aquarium Kies oder Sand kaufen für welche Fischart?

Welchen Aquarium Bodengrund Du wählst, hängt entscheidend davon ab, welche Fischarten Du halten möchtest. Generell gilt: Spielkastensand ist oft mit Fungiziden behandelt und darf nicht in Deinem Aquarium eingesetzt werden! Bausand aus dem Baumarkt eignet sich ebenfalls nicht, da dieser eine sehr unregelmäßige Körnung hat, scharfkantig ist und extrem staubt.

Aquarium Bodengrund nach Fischarten:

Grundelnde & grabende Aquarium Fische

Aquarium Sand Fein JBL Sansibar

Grundelnde Bodenbewohner wie die Panzerwelse (lat. Corydoras)  bevorzugen feinen Aquariensand, da sie diesen leicht durchgraben können und es den Bodenfischen ermöglicht ihre Kiemen „durchzuspülen“.

Für eingrabende Fische ( Dornaugen oder Flossensauger) und für viele Schnecken Arten ist Sand der ideale Aquariumboden.

Viele Buntbarsche Arten (lat. Cichliden) wühlen oder kauen den Aquarium Sand nach Futterresten durch und legen im Aquariensand  Laichgruben an. 

Mein Tipp: Feiner Aquarium Sand kaufen für grundelnde oder grabende Fische. Hier gibt es gute Angebote.

 

Wirbellose - Garnelen und Krebse

Dennerle Garnelen Kies

Für Zwerggarnelen oder Flusskrebse eignet sich gröberer Sand (0,5 mm - 2 mm Körnung), da diese den Aquarium Boden ebenfalls nach Nahrung absuchen aber dabei die Körner anheben und mit ihren Scheren drehen. Diese Korngröße kann auch für viele Gesellschaftsaquarien verwendet werden.

Hier findest du eine große Auswahl an Aquariensand (Garnelenkies) speziell für Garnelen & Krebse.

 

Sonstige Aquarium Fische

Aquarium Kies kaufen dunkel

Für vielen Fische macht es keinen Unterschied, ob sie auf Aquarium Kies oder Sand gehalten werden. Es gibt genug Bodenbewohner (Antennenwelse, Schmerlen, usw.) die problemlos auf Kies gehalten werden können. Einige Buntbarsche (Cichliden) bevorzugen eher groben Kies, da dieser ihrem natürlichen Habitat ähnelt. Aquarium Pflanzen lassen mit Aquariumkies besser befestigen. Die Pflanze lößt sich dann nicht so leicht aus dem Substrat.

Normalen Aquarium Kies kannst Du hier günstig bestellen.

Möchtest Du groben Aquarium Kies kaufen, dann findest du die beliebtesten Sorten hier auf Amazon.

Wieviel Bodengrund soll ich kaufen?

Bei der Menge des Bodengrundes sollte nicht gespart werden. Hier gilt die Devise: Viel hilft viel. Denn, nur mit einer ausreichenden Höhe können sich die Wurzeln der Pflanzen gut entwickeln. Wurzeln oder Steine lassen sich in hohem  Aquarium Bodengrund deutlich besser verankern. Für die meisten Aquarien empfiehlt sich eine Höhe zwischen 5 bis 10 cm, in Abhängigkeit von der Größe des Beckens. Hast Du vor ein Nano Aquarium zu kaufen, genügen 5 cm Aquarium Kies. Bei größeren Aquarien mit entsprechend größeren Pflanzen sollten es 10 cm oder mehr sein.

So berechnest Du, wieviel kg Aquariumkies oder Sand Du kaufen sollst:

  1. Bodenhöhe X Aquariumlänge X Aquariumtiefe / 1000 = Kies-Volumen in  L
  2. Kies-Volumen in  L  X 1,5 kg/L = Aquariumkies in kg

Beispielrechnung für ein 100 cm Aquarium mit 10 cm Bodenhöhe:

  1. 10 cm X 100 cm X 40 cm / 1000= 40 L
  2. 40 L X 1,5 kg/L = 60 kg Aquariumkies

Falls du feinen Aquarium Sand anstatt Kies kaufen willst, erhöhe den Wert von 1,5 kg/L auf 1,6 kg/L. Für ein 100 cm Aquarium  brauchst du dann 64 kg Aquariensand.

Eine Sandinsel anlegen

Wenn Du schon ein Aquarium mit Kies eingerichtet hast und feststellst, dass Deine Bodenbewohner Sand bevorzugen, dann kannst Du ihnen eine Sandinsel bauen. Dazu setzt Du einen passendes Gefäß (Schüssel, Schale, etc.) in den Aquariumkies und füllst dort den Sand hinein. Alternativ kannst Du auch einen Teil des Aquarium Bodens mit einer Plexiglasscheibe abtrennen und dort den Sand einfüllen.

Kalkfreier und nicht scharfkantiger Sand bzw. Kies

Es ist immer darauf zu achten, kalkfreien Aquarium Kies bzw. Sand zu verwenden, damit der Härtegrad des Wassers nicht beeinflusst wird. Spielkastensand oder  Bausand aus dem Baumarkt sind scharfkantig und nicht für ein Aquarium geeignet! An scharfkantigem Bodengrund können sich Aquariumfische, insbesondere grundelnde Arten am Maul und an den Barteln verletzen. Weiter oben findest Du den idealen Aquarium Kies oder Sand für dein Becken.

Welche Farbe sollte der Aquarium Sand bzw. Kies haben?

Aquarium Sand schwarz

Kies und Sand gibt es in den unterschiedlichsten Farben und Körnungen. Je nach Belieben bietet sich eher dunkler Aquarium Kies oder Sand an, da hiermit die Farben der Pflanzen und Fische besonders gut zur Geltung kommen. Eine dunkle Rückwand steigert diesen Effekt zusätzlich. Die leuchtenden Farben der Garnelen wirken auf schwarzem Aquarium Sand besonders intensiv.

Für Amazonasbecken solltest Du  Aquarium Sand bzw. Aquarium Kies kaufen, der in dunkleren rot, braun bis Schwarztönen erhältlich ist. Hingegen eignet sich für afrikanische Aquarien in denen bevorzugt afrikansiche Buntbarsche (Cichliden) gehalten werden, hellere grau bis weiß Töne.

Den Fischen ist es relativ egal, ob der Bodengrund nun blau, grün oder rot gefärbt ist. Letztenendes kommt es ganz auf das Auge des Betrachters an, denn: Schön ist, was gefällt.

Was tun wenn der Aquarium Sand fault?

Sand ist bei vielen Fischen der natürlichste Bodengrund und kommt deren ursprünglichem Biotop am Nächsten. Er hat außerdem den Vorteil, dass der Mulm auf dem Aquarium Sand liegen bleibt und leichter abgesaugt werden kann. Bei Aquarium Kies, gelangt der Mulm schneller in die Zwischenräume und sinkt immer tiefer in den Aquarium Boden ein.

Was ist dann die Ursache für einen faulenden und dunkel verfärbten Aquarium Sand? Zum einen können Wurzeln von Wasserpflanzen absterben und im Boden anfangen zu faulen. Außerdem kann eine Faulstelle entstehen, wenn herabsinkendes Futter von Bodenbewohner in den Sand eingearbeitet wird.

Sauge die verfaulten Stellen inkl. dem Sand komplett ab. Falls Du viele Faulstellen haben solltest, empfehle ich Dir den Sand komplett zu wechseln. Die Faulstellen belasten das Aquariumwasser und schaden den Fischen und Tieren. Den passenden Aquariumsand findest du weiter oben im Artikel.

Vorbeugende Maßnahmen:

  • Säubere die Sandoberfläche regelmäßig.
  • Füttere an verschiedenen Stellen im Aquarium.
  • Lockere den Aquarium Sand nach der Oberflächenreinigung auf.
  • Setzte Turmdeckelschnecken (TDS) ein. Sie sind die Regenwürmer des Aquariums.